auf Deutsch  in english  på svenska            Seitenübersicht       Linksammlung       Login       Bli Mitglied werden
 


Bevölkerung


Insgesamt beläuft sich die Zahl der kleinen und großen Inseln und Schären entlang der Küste Småland auf etwa dreitausend, doch nur rund neunzig dieser Inseln sind heute oder waren innerhalb des letzten Jahrhunderts bewohnt. Damit ist Smålands Schärengarten einer der am wenigsten erschlossenen Schärengärten Schwedens. An manchen Stellen kann man lange die Küste entlang reisen, ohne ein Haus oder einen einzigen Menschen zu sehen. Das soll aber nicht heißen, dass das Leben im Schärengarten ganz der Vergangenheit angehört, auch wenn die Zahl der festen Bewohner gesunken ist. Heute leben wohl etwa 250 Personen in Småland das ganze Jahr über auf Inseln, die keine feste Verbindung zum Festland haben – die meisten von ihnen im Tjust. Rechnet man diejenigen hinzu, die auf Inseln mit Brücken leben, ist die Zahl etwas größer. Das Durchschnittsalter ist relativ hoch, da viele der Inselbewohner zwischen 50 und 70 Jahre alt sind. Die Altersgruppe von 20 bis 29 ist nur gering vertreten, doch bei Erwachsenen über 30 Jahren und Kindern sieht es schon besser aus. Fast dreißig Prozent der Erwerbstätigen im Schärengarten sind in landschaftsgebundenen Gewerben wie der Fischerei, der Land- oder Forstwirtschaft tätig. Daneben sind das Transportwesen, das Bauwesen und zunehmend auch das Hotel- und Gaststättengewerbe wichtige Wirtschaftszweige. Die Bewohner des Schärengartens sind von jeher auf verschiedenen Gebieten tätig, und es liegt in ihrer Natur, sich den vorhandenen Voraussetzungen anzupassen und sie zu nutzen. Heutzutage kombinieren viele beispielsweise Landwirtschaft oder Fischfang mit Dienstleistungen und Gastronomie oder auch eine eigene Firma mit einer Angestelltentätigkeit, zu der sie aufs Festland pendeln.



 
 © Åsa Nilsson www.eyecraft.biz
Gästhamn Hasselö Sand